Als Coach und Trainerin unterstützt Claudia Heinrich seit mehr als 8 Jahren interkulturelle Arbeitsgruppen und
Teams in Kommunikation, Prozessarchitektur und Achtsamkeit. Schwerpunkte sind interkulturelle
Teamentwicklung und Moderation von Konflikten. In Einzelcoachings begleitet sie ihre Kunden
vor allem in Career-Life-Design und Selbstmanagement.

Claudia Heinrich verfügt über umfangreiche Erfahrungen in gewerblichen mittelständischen Unternehmen, im Sozial-und Bildungssektor sowie in der Versicherungsbranche.
Sie ist Moderatorin in Team- und Führungskräftetrainings in der Automobil und Energiebranche. In der Versicherungs-und Finanzbranche ist sie bei der Umsetzung von Corporate Social Responsibility- Strategien und Nachhaltigkeit engagiert.
Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch und Spanisch.

Claudia Heinrich ist seit mehreren Jahren Lehrbeauftragte für interkulturelle Kompetenz am Careercenter der Universität Hamburg. Sie ist Lehrcoach in der Ausbildung zum Interkulturellen Coach bei interculture e.V. an der Universität Jena und leitet dort Workshops während der Interkulturellen Sommerakademie. Auf der jährlichen Messe für professionelle Bildung, Lernen und IT Learntec in Karlsruhe gehört Claudia zum Moderationsteam der Flow-Performance.

Sie ist Mitglied des European Mentoring und Coaching Council (EMCC), der Society for Intercultural Education, Training and Research (SIETAR) und des Interculture Network e.V.
Für SIETAR Deutschland arbeitete sie im virtuellen Team an der Planung, Koordination und Durchführung
der Konferenz SIETAR Diversity Forum 2010.

Im Juni 2014 absolvierte Claudia das Presencing Foundation Program zur Gestaltung von Veränderungsprozessen. Claudia hat einen Abschluss als systemischer Coach bei der Coachingakademie Hamburg, als Interkultureller Trainer und Coach an der Universität Jena / interculture e.V. Jena, und als systemische Konfliktmoderatorin.
Sie studierte Geisteswissenschaften und schloss mit Magistra Artium in Psychologie, Linguistik und Literatur an der Universität Hamburg ab.